Literaturforum Karben e.V.





" Italien Land der Dichtung"

Italien, das Land der Künste und der Literatur. Herausragend Dante Alighieri, der seine Göttliche Komödie nicht mehr in lateinischer, sondern in italienischer Sprache verfasste und mit ihr den verdienten Weltruhm errang. Die Lebenserinnerungen Benvenuto Cellinis geben ein lebhaftes Zeugnis vom Leben in Florenz im 16.Jhd. Im 19. Jahrhundert Giacomo Leopardi es folgt der spätromantische Vertreter des Symbolismus Gabriele D'Annunzio. Luigi Pirandellos Roman "Mattia Pascal" zählt zu den einflussreichsten italienischen Romanen und gilt als der Grundstein der modernen italienischen Literatur. Pirandello erhielt 1934 den Literaturnobelpreis und ist heute durch seine Dramen bekannt. Die Lyrik kommt mit Giuseppe Ungaretti zu ihrem Recht und mit Giorgio Bassani beschließt sich diese kleine Auswahl.